Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wildpark-West ist eine in den 1930er Jahren entstandene Waldsiedlung und staatlich anerkannter Erholungsort in landschaftlich einmaliger Lage: im Südwesten von der Havel, im Norden vom Golmer Luch, im Nordosten vom Wildpark und direkt vom Großen und Kleinen Entenfängersee an den angrenzenden Sumpf- und Feuchtgebieten umgeben.

Der Ort ist direkt eingebettet ins „Landschaftsschutzgebiet Potsdamer Wald- und Havelseengebiet“. Randgebiete der Siedlung sind „FFH-Gebiet“ und „Trinkwasserschutzgebiet“ und unterliegen deshalb ebenfalls strengen gesetzlichen Bestimmungen. 9 kleine Häuser im Ort stehen zudem unter Denkmalschutz. Teile der Waidmannspromenade sind Bodendenkmal.

Der Ort selber unterliegt mehreren Gesetzen, die dafür Sorge tragen sollen, dass der Bestand der den Ort prägenden Kiefern, Eichen, Kastanien, Birken usw. erhalten bleibt, gepflegt und gemehrt wird. U.a. sorgen das Bundesnaturschutzgesetz, die Baumschutzsatzung der Gemeinde Schwielowsee (seit 1993/ 2011) sowie der Textbebauungsplan (seit 2006) dafür. Verantwortlich für die Umsetzung der gesetzlichen Bestimmungen ist die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Schwielowsee. Randgebiete der Ortschaft sowie einzelne Grundstücke unterliegen dem Bundeswaldgesetz und unterstehen damit zum Teil der Unteren Forstbehörde.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?